Igor R. Schafarewitsch – Der Todestrieb in der Geschichte

Spezielle Empfehlung: Der Todestrieb in der Geschichte
  • Spezielle Empfehlung: Der Todestrieb in der Geschichte
  • Spezielle Empfehlung: Der Todestrieb in der Geschichte

Produktbeschreibung

Igor R. Schafarewitsch – Der Todestrieb in der Geschichte: Erscheinungsformen des Sozialismus

Beschreibung

Demographisch, demokratisch, kulturell, moralisch und ökonomisch zehrt der Westen heute von der Vergangenheit. Und lebt auf Kosten der Zukunft. So ist das im Sozialismus. Immer. Der russische Mathematiker und Philosoph Igor Schafarewitsch erklärt in seinem lange vergriffenen Klassiker „Der Todestrieb in der Geschichte“, warum jeder neue sozialistische Menschenversuch – und es gab im Laufe der Jahrhunderte viele – immer wieder aus vier Komponenten besteht, nämlich der Zerstörung von Privateigentum, Tradition, Familie und Religion. Insofern sind zum Beispiel die millionenfache Abtreibung in den westlichen Staaten oder die Unterbringung von Kleinkindern in „Krippen“ genannten staatlichen Verwahranstalten heute auch Indikatoren dafür, wie weit der „schleichende Sozialismus“ (Roland Baader) bereits vorangepirscht ist. Igor Schafarewitsch analysiert wie kein anderer, warum Sozialismus immer kulturzerstörerisch sein will und wirken muss und am Ende immer eins bedeutet: Tod! Dieses Buch ist längst mehr als ein Geheimtipp im Lager der so heterogenen Antisozialisten – und alle dürfen sich auf Igor Schafarewitsch berufen: Liberale und Libertäre, Konservative und Reaktionäre sowie orthodoxe und andere traditionsbewusste Christen. Mit einem aktuellen, in die heutige europäische Situation einordnenden Vorwort von Dimitrios Kisoudis.

 

Produktinformation

Taschenbuch: 472 Seiten
Verlag: Lichtschlag Medien und Werbung; Auflage: 2 (19. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3939562637
ISBN-13: 978-3939562634
Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,7 x 19 cm

 

Spezielle Empfehlung

Ich habe „Der Todestrieb in der Geschichte“  von Igor R. Schafarewitsch schon eine ganze Weile im Buchregal liegen, doch lange nicht gelesen. Als ich es neu hatte, las ich mal grob drüber und irgendwie schienen andere Bücher lange interessanter. Vor Kurzem habe ich mich praktisch gezwungen, es mal richtig zu lesen. „Der Todestrieb in der Geschichte“ war dabei eine Offenbarung. Wer dachte, dass Marx der Urvater des Kommunismus sei, hat zwar einerseits recht und andrerseits kann man falscher nicht liegen. Bei der Lektüre dieses Buches wird nicht nur deutlich, dass Marx auch nur ein Produkt seiner Zeit und der Geschichte ist, sondern auch, dass die Ideologie des Sozialismus‘ weit in die Menschheitsgeschichte zurückreicht und in verschiedenen, auch voneinander unabhängigen Kulturen und Zivilisationen diskutiert, propagiert und teilweise sogar weitgehend durchgesetzt wurde. Da sich „Der Todestrieb in der Geschichte“ – wie der Name schon sagt – mit dem Sozialismus in der Geschichte beschäftigt, werden die sozialistischen/kommunistischen Versuche des 20. Jahrhunderts ausgelassen und nur am Rande als Resultat der vorhergehenden Entwicklungen erwähnt. Ich kann „Der Todestrieb in der Geschichte: Erscheinungsformen des Sozialismus“ von Igor R. Schafarewitsch jedem empfehlen, der sich näher mit dem Sozialismus, seiner Geschichte, seinen Ursprüngen und Motivation(en) beschäftigen will. Wie anfangs geschrieben ist dieses Buch diesbezüglich wie eine regelrechte Offenbarung an Wissen.

 

 

Michael Ladwig – Ludwig von Mises: Ein Lexikon

€ 24,99*inkl. MwSt.
*am 5.12.2017 um 2:14 Uhr aktualisiert

Ayn Rand – Philosophie: Wer braucht das schon?

€ 16,90*inkl. MwSt.
*am 5.12.2017 um 5:25 Uhr aktualisiert

Ayn Rand – Der Streik (Atlas Shrugged)

€ 39,90*inkl. MwSt.
*am 5.12.2017 um 5:22 Uhr aktualisiert

Stefan Molyneux – Die Wahrheit

€ 3,99*inkl. MwSt.
*am 31.10.2019 um 19:30 Uhr aktualisiert

Gustave Le Bon – Psychologie der Massen

€ 4,95*inkl. MwSt.
*am 31.10.2019 um 19:30 Uhr aktualisiert

Rahim Taghizadegan – Linke & Rechte

€ 9,99*inkl. MwSt.
*am 31.10.2019 um 19:30 Uhr aktualisiert

Roland Düringer – Das Ende der Wut

€ 11,60*inkl. MwSt.
*am 1.11.2019 um 18:38 Uhr aktualisiert

Ayn Rand – Die Tugend des Egoismus

€ 19,90*inkl. MwSt.
*am 8.11.2019 um 8:42 Uhr aktualisiert

Ayn Rand – Kapitalismus

€ 23,00*inkl. MwSt.
*am 11.11.2019 um 18:41 Uhr aktualisiert

Michael von Prollius – Freiheitsliebe

€ 7,99*inkl. MwSt.
*am 11.11.2019 um 18:40 Uhr aktualisiert

Die gefährlichste aller Religionen

€ 18,99*inkl. MwSt.
*am 14.11.2019 um 20:34 Uhr aktualisiert

Autor: PonRaul